Deep Purple feiern heute den Release ihres neuen Albums „Woosh!“.

Im Zentrum der Produktion des neuen Albums stand mal wieder und zum dritten Mal in Folge Bob Ezrin. Gemeinsam entstanden mit ihm die neuen Songs in Nashville und herausgekommen ist das bislang vielfältigste Album in der Bandgeschichte. Der Kreativität freien Lauf lassen war stets das Motto während sie an neuen Songs schrieben.

Umso treffender ist auch der Albumtitel „Whoosh!“. Die Platte trifft einen mit voller Wucht und zeigt, dass Deep Purple bereit ist auch die Grenzen der Zeit zu überschreiten. In den letzten Jahren haben Deep Purple nach und nach neue Bereiche erkundet. Somit gehören sie auch zu den wenigen Bands, die nach all den Jahren immer noch neue Fans hinzugewinnt. Dabei beherrscht die Purple-Maschine schon lange die Musikwelt: Ihr heiliger Gral aus „In Rock“ (1970), „Machine Head“ (1972) und „Made In Japan“ (1973) katapultierte Deep Purple an die Spitze der Konzert- und Albumverkäufe auf der ganzen Welt, mit Tracks wie „Smoke On The Water“, die zum Mega-Status aufstiegen.

Frisch, kraftvoll und überraschend anders klingt die neue Platte. „Throw my bones“ etwa kommt wie ein klassischer Purple-Groover, basierend auf einem swingenden Bass-Riff daher. Wer auf Gitarrensoli hofft, wird von Steve Morse nicht enttäuscht werden.

Das Album ist ab sofort überall erhältlich.