Mit “Good News” entsendet Phil Siemers das dritte akustische Signal aus seinem zweiten Album (erscheint 2022). Der Track erzählt eindringlich von einem Gefühl der Verzweiflung und ist eine flehende Bitte um eine kleine Lüge, die den Erzähler kurz aus seiner Depression holt und ihm nur für einen Moment das Gefühl gibt, es sei alles in Ordnung. Dabei stößt ein aufreibendes Gitarrenriff die Hörer:innen mitten ins Getümmel, wirbelt sie einige Male umher und spuckt sie nach knackigen zweieinhalb Minuten mit einem Gefühl zwischen Genugtuung und Unruhe wieder aus.

Nach den ersten beiden Singles “Hier gehör ich hin” und “Is schon gut” gibt Phil Siemers mit “Good News” den Startschuss für das zweite Kapitel seiner Karriere: Mit neuem Album, Release-Tour, Festivalshows im Sommer und einer zweiwöchigen Schweiz-Tour im Herbst kann der junge Hamburger nach der Pandemie endlich zeigen, was er kann. Denn hat man Phil Siemers erstmal auf der Bühne erlebt, bleiben keine Fragen mehr offen.